Eisrettung - unser Spezialgebiet

Seit der Wintersaison 2000/ 2001 ist die DLRG Leimen für die Eisrettung im Einsatzgebiet zuständig. Die Einsatzkonzeption des Bezirk Rhein-Neckar sieht dabei ein „duales System“ vor. Sofern bei der Leitstelle ein Notruf zu einem Eisunfall gemeldet wird, werden immer die DLRG Leimen als Fachgruppe sowie die jeweils zuständige DLRG Gruppe alarmiert. Beide begeben sich zur Unglücksstelle um den Einsatz gemeinsam zu bestreiten. Die Helfer aus Leimen übernehmen die Rettung von eingebrochenen Personen auf dem Eis und werden dabei von den Tauchern der zuständigen Gruppe unterstützt. Sofern die Person unter die Eisschicht gerät, gehen sofort die Taucher in den Einsatz.


Die DLRG Leimen hält für diesen Zweck spezielles Rettungsgerät vor. Dazu zählen unter anderem ein pneumatischer Rescue-Sled - dem sogenannten "Eisretter" - , aber auch einem weiteren Rescue-Sled aus Kunststoff, Kettensäge, Eisbohrer, Überlebensanzüge sowie diverses Leinenmaterial.

Wichtigster Bestandteil der Eisrettung ist das regelmäßige Üben der Gruppen untereinander. Die DLRG Leimen trainiert im Winter regelmäßig auf zugefrorenen Seen ihre Helfer im Umgang mit dem Einsatzmaterial und den Gegebenheiten auf der Eisfläche. An diesen Übungen sind abwechselnd auch anderen Gruppen beteiligt, um die Routine in der Eisrettung weiter auszubauen.

Wichtige Informationen, wie Sie als Ersthelfer bei einem Eisunfall Hilfe leisten können und was Sie unbedingt alles beachten sollten finden Sie hier.

Bevor Sie sich auf ein zugefrohrenes Gewässer begeben, sollten Sie unbedingt einige Aspekte berücksichtigen. Die wichtigsten Punkte finden Sie hier.

Ansprechpartner:Leitung Einsatz

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular