News

11.12.2018 Dienstag DLRG-Jugend auf dem Leimener Weihnachtsmarkt

Pünktlich zum Beginn der Adventszeit fand vom ersten bis zum zweiten Dezember der Leimener Weihnachtsmarkt auf dem Georgi-Marktplatz statt, wo natürlich auch in diesem Jahr die Jugend der DLRG Leimen mit einem eigenen Stand vertreten war.

Nachdem die Jugendlichen am vorherigen Wochenende schon fleißig Plätzchen gebacken hatten, standen dann am Abend vor dem Wochenende des Weihnachtsmarkes noch letzte Vorbereitungen an. Hier mussten Teige für die Kartoffelpuffer vorbereitet und die Fahrzeuge mit allerlei Material und Gerätschaften bepackt werden.

Am nächsten Morgen ging es dann für die Aufbauschicht bereits um sieben Uhr am RAZ (Rettungs- und Ausbildungszentrum) los. Hier wurden noch die gekühlten Lebensmittel eingeladen und dann fuhr die Jugend, vollbepackt und in Einsatzkleidung, zum Weihnachtsmarkt.

Dort angekommen wurde der Stand zuerst mit Lichterketten und Tannenzweigen dekoriert. Danach wurden Schilder aufgehängt, Materialien verstaut und alle elektronischen Geräte angeschlossen und überprüft. Auch in diesem Jahr lag der Stand der Jugend der DLRG Leimen glücklicherweise direkt neben dem der Leimener Jugendfeuerwehr, sodass man eine Spüle gemeinschaftlich nutzen konnte, was die Arbeit über den Verlauf des Wochenendes erleichterte.

Als der Weihnachtsmarkt dann um 14 Uhr seine Türen öffnete, waren alle Vorbereitungen abgeschlossen und die Jugend konnte den Besuchern viele Köstlichkeiten anbieten. Neben dem bekannten Glühwein und dem Kinderpunsch konnte man in diesem Jahr am Stand der DRLG-Jugend auch selbst zubereitete Feuerzangenbowle trinken. Zum Verzehren gab es Waffeln mit verschiedenen Belägen und natürlich auch die allseits beliebten Kartoffelpuffer, die süß mit Apfelmus oder alternativ herzhaft mit geräuchertem Lachs und Crème fraîche genossen werden konnten. Dazu bot die Jugend am Stand auch die selbstgebackenen Plätzchen an, die rege Abnahme fanden.

So verlief der Weihnachtsmarkt über das Wochenende zwar auch anstrengend, aber durchweg mit viel Spaß und der Motivation, durch diesen Einsatz die Jugendkasse zu füllen und im nächsten Jahr damit viele großartige Ausflüge und Aktionen zu ermöglichen. Über beide Tage konnten die Schichten gut besetzt werden und der Stand der Jugend war stets gut besucht. Dies zeigte sich auch daran, dass schon am frühen Abend des zweiten Tages weder Waffeln noch Kartoffelpuffer verkauft werden konnten, da alle Zutaten aufgebraucht worden waren. Dies lag mit Sicherheit zum Teil auch am Wetter, das entgegen der schlechten Vorhersage mild und überwiegend trocken blieb, was auch die Arbeit am Stand deutlich angenehmer machte.

Am Sonntagabend, gegen 20 Uhr schloss der Leimener Weihnachtsmarkt dann für 2018 und nachdem der Stand abgebaut und alles wieder in die Wagen verladen worden war, konnten auch die letzten Jugendlichen nach Hause fahren. Für die Jugendleiter galt es trotz des langen Wochenendes schließlich noch, wieder zurück ins RAZ zu fahren, die Fahrzeuge auszuräumen und wieder einsatzbereit zu machen, bis auch für sie der Weihnachtsmarkt wohlverdient zu Ende ging.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Jugendlichen der DLRG Leimen mit viel Engagement vorbildlich in ihren Schichten am Stand gearbeitet haben und wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern, die den Weihnachtsmarkt in dieser Form möglich gemacht haben und auf die wir uns schon im nächsten Jahr wieder freuen.

Kategorie(n)
Freizeit, Jugend

Von: Jens Pernickel

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Jens Pernickel:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden