Unser Engagement benötigt Ihre Unterstützung!

Wir, die DLRG Leimen – ehrenamtlich aktiv in der Notfallrettung, sowie dem allgemeinen Bevölkerungsschutz/Katastrophenschutz-stehen im November 2013 vor der Beschaffung eines Motorrettungsbootes. Als Ersatzbeschaffung für das mittlerweile 39 Jahre alte Motorrettungsboot.

Unser Engagement benötigt Ihre Unterstützung!

Die DLRG in Leimen gewährleistet in unserer Region (Rhein-Neckar-Kreis, Heidelberg und Mannheim) an Neckar und Rhein, zusammen mit anderen DLRG-Gruppen (Eberbach, Neckargemünd, Heidelberg, Ladenburg, Mannheim, St.Leon, Weinheim, Hemsbach und Heddesheim) die Wasserrettung nach dem Rettungsdienstgesetz Baden-Württemberg.

WRD Wachen

Zudem leistet die DLRG Leimen wertvolle Hilfe im Rahmen des Katastrophenschutzes, so beispielsweise 2002 beim Elb-Hochwasser in Dessau, nach dem Tsunami 2005 in Sri Lanka oder im Juli 2013 in Wittenberg.

Sri Lanka
Unser Engagement benötigt Ihre Unterstützung!

Beschafft wurde im Jahr 2014 ein Bugklappen-Motorrettungsbootes vom Typ "FASTER 555 BR" für einen Komplettpreis von rund 60.000 € (inklusive Bootstrailer, Motor und kompletter Zubehörausstattung).

Unser Engagement benötigt Ihre Unterstützung!

Der Lieferant ist die Werft NORDLAND HANSA aus Rostock.
Das Rettungsboot entspricht der DIN 14961.
Die Beschaffung wird mit 15.000 € aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg unterstützt.
Das Boot verfügt über 7 Sitzplätze, wobei es für einen erhöhten Platzbedarf umgerüstet werden kann.
Mit einer Gesamtlänge von 6,1 m, einer Breite von 2,3 m, wird dieses komplett aus Marinealuminium gebaute Boot mit einem umweltfreundlichen 115 PS 4-Takter-Außenbordmotor angetrieben. Dabei hat es eine Zuladung von 1.200 kg. Das Boot kann zum Transport von Einsatztauchern, Sandsäcken, 2 liegenden Patienten und auch feuerwehrtechnischem Gerät eingesetzt werden. Multifunktional kann es zur Suche von Vermissten mit Echolot, Rettungshunden und starken Leuchtmitteln – auch bei Nacht – eingesetzt werden. Die Patientenaufnahme erfolgt über eine windenbetätigte Bugklappe, in welcher auch eine spezielle Tauchleiter befestigt werden kann. Mit einer im Boden eingelassenen, ebenerdigen Arretierung können DIN-Krankentragen oder Tragkraftspritzen befestigt werden. Für eine Zusammenarbeit mit der Feuerwehr verfügt das Boot über Ausgangsstutzen Storz, Größe A. Für die optimale Rettung von Menschen aus dem Wasser verfügt das Boot über ein eigenes Spineboard, welches die Immobilisation von Patienten ermöglicht. Zum Arbeiten am Außenbordmotor verfügt das Heck über zwei beidseitige Motorenabweiser mit rutschfester Standfläche, auch zum optimierten Schleppen von havarierten anderen Booten.
Das Boot kann über den Trailer oder über Bootskrangeschirr zu Wasser gelassen werden.

Rettungsboot
Unser Engagement benötigt Ihre Unterstützung!

Mit Zuschüssen seitens des Landes, Eigenmitteln und einer Einzelspende war das Boot Stand September 2013 zu 47% finanziert.

600 Euro sind 1 %, jeder Prozentpunkt bringt uns diesem Ziel näher!
Helfen Sie uns, anderen zu helfen!

Helfen Sie uns bitte bei der Restfinanzierung, jeder noch so kleine Beitrag bringt uns näher an die Realisierung, der für uns sehr wichtigen Beschaffungsmaßnahme.

Wir sind vom Finanzamt Heidelberg nach letztmaligem Bescheid vom 25.07.2012 berechtigt einkommensmindernde Spendenquittungen zu erstellen. Helfen Sie uns und nutzen Sie diese Möglichkeit!

Nähere Informationen erhalten Sie unten im "Informationsteil steuerlicher Spendenabzug".

Da wir von einer Nutzungsdauer von 20-30 Jahren für dieses Rettungsmittel ausgehen, ist dies eine nachhaltige Investition, die auch im Rahmen von Corporate Citizenship für Großunternehmen auf der Basis verantwortungsvollen Handelns relevant ist. Mit der Indienststellung können Sie als Pate für diese gute Tat gerne intern und extern werben. Entsprechendes Bildmaterial stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Unser Engagement benötigt Ihre Unterstützung!
Wasserrettung in Nordbaden
Informationsteil steuerlicher Spendenabzug

Bei Körperschaftsteuerpflichtigen sind Spenden nach § 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG in begrenzter Höhe abziehbar. Dadurch wird das Einkommen und damit die Ausgangsgröße nach § 7 GewStG in Höhe der abziehbaren Spenden gemindert.
Das Gewerbesteuergesetz sieht einen eigenen Spendenabzug in § 9 Nr. 5 GewStG vor, der für alle Gewerbebetriebe, unabhängig von der Rechtsform, anzuwenden ist. Um die gleiche Ausgangsbasis bei allen Steuerpflichtigen bei der Gewerbesteuer zu schaffen, muss daher durch § 8 Nr. 9 GewStG bei Körperschaftsteuerpflichtigen der berücksichtige Spendenabzug (s. dazu R 8.5 Satz 3 GewStR 2009 ) rückgängig gemacht werden. Bei Unternehmen von natürlichen Personen ist dies nicht notwendig, da bei diesen der Gewinn aus Gewerbebetrieb nicht um Spenden gemindert ist. Sie sind als Sonderausgaben zu berücksichtigen. Bei den der Körperschaftsteuer unterliegenden Gewerbebetrieben sind die Ausgaben im Sinne des § 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG dem Gewinn hinzuzurechnen ( § 8 Nr. 9 GewStG ).
Dies sind u.a. die aus den Mitteln des Gewerbebetriebs geleisteten Zuwendungen (Spenden und Mitgliedsbeiträge).
Nach § 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG können die Spenden an eine nach § 5 Abs. 1 Nummer 9 steuerbefreite Körperschaft abgezogen werden. Die DLRG Leimen e.V. ist nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient. Mit Freistellungsbescheid des Finanzamt Heidelberg vom 25.07.2012 wurde dies unter der Steuernummer 32489/39288 letztmalig festgestellt. Die Körperschaft fördert den gemeinnützigen Zweck: Förderung der Rettung aus Lebensgefahr.
Höchstens abzugsfähig sind 20 % des Einkommens. Alternativ: 4 Promille der Summe der gesamten Umsätze der im Kalenderjahr aufgewendeten Löhne und Gehälter.
Dieser Betrag ist nach § 8 Nr. 9 GewStG i. V. m. § 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG für Gewerbesteuerzwecke wieder hinzuzurechnen, weil dieser Betrag bereits das zu versteuernde Einkommen für die Körperschaftsteuer gemindert hat.

Unser Spendenkonto bei der Volksbank Kurpfalz eG
Spenden und Leben Retten

Konto 15013400
BLZ 672 901 00
IBAN DE 71 672901 0000 15013400
BIC GENODE61HD3

DLRG Leimen e.V.
Tinqueux-Allee 1a
69181 Leimen

100 Jahre DLRG

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist mit über 1.100.000 Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1913 hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Schirmherr ist Bundespräsident Joachim Gauck.

Die DLRG ist die Nummer Eins in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in Deutschland. Von 1950 bis zum Jahr 2011 hat die DLRG über 21 Millionen Schwimmprüfungen und über vier Millionen Rettungsschwimmprüfungen abgenommen. In über 2.000 örtlichen Gliederungen leisten die ehrenamtlichen Helfer pro Jahr über sechs Millionen Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in Deutschland.

Die Kernaufgaben der DLRG sind:

  • Schwimmausbildung
  • Aufklärung
  • Wasserrettungsdienst

Knapp 40.000 Mitglieder im Wasserrettungsdienst der DLRG wachen jährlich über 1,9 Millionen Stunden über die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern. Im Jahr 2011 retteten die Wachgänger mit ihrem humanitären Einsatz 457 Menschen vor dem nassen Tod. Dennoch ertranken in Deutschland 410 Menschen im gleichen Zeitraum. Weltweit sterben etwa eine halbe Million Menschen jährlich im Wasser. Die DLRG setzt sich angesichts dieser erschreckenden Zahl international für bessere Sicherheitsstandards auch außerhalb Deutschlands durch aktive Mitarbeit in der internationalen Dachverbänden, der International Life Saving Federation (ILS) und der International Life Saving Federation – Europe (ILS-E) ein.

100 Jahre DLRG
Die DLRG in Leimen/Baden seit 65 Jahren

Erstmalig Aktenkundig ist die DLRG Leimen im Jahre 1948. Am 30. Januar wurde dabei ein Verbund zwischen Leimen, Rohrbach und Kirchheim geschlossen, der sich dem Kampf gegen den nassen Tod im Sinne der Nächstenliebe verschreibt. Die Gründungsunterlagen inklusive Teilnehmerliste waren ein Geschenk der Kameraden aus Heidelberg, die bei eigenen Vereinsrecherchen im Stadtarchiv von Heidelberg auf diese historischen Unterlagen gestoßen waren und diese feierlich auf der Jahreshauptversammlung 2006 an den ersten Vorsitzenden Wolf-Dieter Lange überreicht haben. Somit kann die DLRG Leimen e.V im Jahr 2013 ihr 65jähriges Bestehen verzeichnen.
Im Jahr 1977 wurde die DLRG Leimen e.V. gegründet, und die DLRG Arbeit neu belebt. Zum 1. Vorsitzender wurde Horst Lange von den Gründungsmitgliedern gewählt.
Seit 1997 nimmt die DLRG Leimen e.V. aktiv an der Wasserrettung im Bezirk Kurpfalz teil. Im Bereich 4 arbeitet Sie dabei im Verbund mit den Gruppen aus St.- Leon und Walldorf zusammen. Ergänzt wurde dieses Engagement 2000 durch die Komponente "Eisrettung", für welche die Gruppe Leimen im Bereich Nordbaden zuständig ist.

Logo unsere DLRG Leimen Wortmarke
Unsere Leitsätze (Auszüge)

Leitsätze der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Wir sind die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt und haben uns dem Prinzip der Humanität verpflichtet. Wir tragen verantwortlich dazu bei, die Sicherheit der Menschen im, am und auf dem Wasser zu gewährleisten.
Damit übernehmen wir eine wichtige gesellschaftliche und soziale Aufgabe. Unsere freiwillige und ehrenamtliche Arbeit gestalten wir selbstbestimmt, nach demokratischen Prinzipien und im partnerschaftlichen Miteinander.

Zur Rettung von Menschen aus Wassergefahr streben wir einen flächendeckenden Wasserrettungsdienst an und bilden im Schwimmen und Rettungsschwimmen aus; wir fördern und unterstützen alle Maßnahmen, die der Bekämpfung des Ertrinkungstodes dienen.

Das bedeutet für uns

  • unsere Kompetenz in den Dienst am Mitmenschen zu stellen, um der Bevölkerung eine sichere Freizeit im, am und auf dem Wasser zu ermöglichen
  • den Wasserrettungsdienst an Flüssen, Seen und Küsten zu organisieren, durchzuführen und die notwendige Infrastruktur zur Verfügung zu stellen,
  • unsere Mitglieder für die Wasserrettung und die Erste Hilfe auszubilden und ständig weiter zu qualifizieren,
  • im Rahmen der Rettungsdienstgesetze und des Katastrophenschutzes mitzuwirken, um eine umfassende Versorgung der Bevölkerung in Notsituationen im, am und auf dem Wasser sicherzustellen

Wir bieten aktive Information, Aufklärung und Ausbildung der Bevölkerung.

Das bedeutet für uns

  • unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger über Gefahren im, am und auf dem Wasser aufzuklären
  • die Bevölkerung im Schwimmen, Rettungsschwimmen, der Ersten Hilfe und der Herz-Lungen-Wiederbelebung auszubilden,
  • den Schwimm- und Rettungsschwimmunterricht in Schulen und Institutionen zu unterstützen,
  • zielgruppenspezifische Angebote zu machen, die der Vorbeugung von Wasserunfällen, der Hilfe zur Selbsthilfe, der Gesundheitsvorsorge und der Freude an der Bewegung im Wasser dienen.

Unsere humanitäre Zielstellung verpflichtet uns, aktiv an der Gestaltung der Gesellschaft mitzuwirken.

Das bedeutet für uns

  • auf DLRG-relevante gesellschaftspolitische Probleme hinzuweisen und bei der Lösung engagiert mitzuwirken,
  • das Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz im, am und auf dem Wasser zu stärken und mit geeigneten Maßnahmen für die Erhaltung unserer Umwelt einzutreten,
  • für einen flächendeckenden Erhalt der Bäderinfrastruktur einzutreten.

Wir fördern mit der DLRG-Jugend eine eigenständige Jugendarbeit, die sich den Grundwerten des Verbandes verpflichtet.

Das bedeutet für uns

  • die Arbeit der DLRG-Jugend auf der Grundlage ihres Leitbildes zu unterstützen, uns für ihren Fortbestand einzusetzen und ihre Verantwortung als freier Träger der Jugendhilfe anzuerkennen,
  • Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auch in der DLRG die Möglichkeit zu geben, sich zu entwickeln, ihre altersspezifischen Bedürfnisse einzubringen und ihre Interessen aktiv zu vertreten,
  • junge Menschen schon frühzeitig in Diskussions- und Entscheidungsprozesse einzubeziehen und sie langfristig für die DLRG zu begeistern.

Weitere Spendenmöglichkeiten

Sie können auch unkompliziert über den Spendenknopf auf Facebook oder über dieses Formular von WeCanHelp an uns spenden: